Datum: 31. Mai 2014 um 11:20
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: B3 
Einsatzort: Sinzig
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Ahrweiler , Feuerwehr Sinzig , Feuerwehr Sinzig – LG Franken , Feuerwehr Sinzig – LG Koisdorf , Feuerwehr Sinzig – LG Löhndorf , Feuerwehr Sinzig – LG Westum , Feuerwehr Sinzig – LZ Bad Bodendorf , Leitender Notarzt Kreis Ahrweiler , Org. Leiter Kreis Ahrweiler , Rettungsdiens mit mehreren Fahrzeugen 


Einsatzbericht:

Gerade von einem Einsatz in Kripp zurückgekehrt, wurde die Drehleiter gegen 11:20 Uhr zu einem Einsatz nach Sinzig alarmiert. Der Einsatz wurde unter der Einsatzstufe „Brandeinsatz 2“ eröffnet, in einem Keller eines freistehenden Einfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Nach ersten Informationen hatten die Bewohner bereits selbst Löschversuche unternommen, Beamte der Leitstelle Koblenz hatten die Personen telefonisch aufgefordert, dass Gebäude zur eigenen Sicherheit unverzüglich zu verlassen. Binnen weniger Augenblicke rückten die Remagener Einsatzkräfte aus, bei Eintreffen an der Einsatzstelle drang dichter Rauch aus dem Keller.

Der Einsatz wurde sofort heraufgestuft, weitere Einheiten der Feuerwehr Sinzig alarmiert. Die Drehleiter wurde für eine eventuelle „Anleiterbereitschaft“, dass heißt, einen zweiten Rettungsweg für Feuerwehrleute im Innenangriff, vor dem Wohnhaus abgestellt.. Zur Unterstützung der sofort ausgerückten Wehrleute fuhren nach einigen Minuten weitere Drehleitermaschinisten mit dem Kommandowagen zur Einsatzstelle in die Nachbarstadt.

Ein Angriffstrupp aus Remagen ging gemeinsam mit Kameraden aus Sinzig zur Brandbekämpfung in das Wohnhaus vor. Der Brand hatte sich bereits weit ausgedehnt, die Kellerräume waren nicht mehr begehbar. Mit einem massiven Schaumeinsatz gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und zu löschen.

Bei dem Brand wurden zwei Hausbewohner verletzt und nach einer Behandlung durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Mehrere Nachbarhäuser mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung geräumt werden.

Am Gebäude entstand hoher Sachschaden, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren Feuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet Sinzig, der Gerätewagen-Atemschutz aus Ahrweiler und das Messtruppfahrzeug-Gefahrgut des Gefahrstoffzugs des Kreises Ahrweiler. Der Rettungsdienst war ebenfalls mit mehreren Fahrzeugen, dem Org.-Leiter und dem Leitenden Notarzt vor Ort.

Die Einsatzkräfte aus Remagen wurden gegen 13:30 Uhr aus dem Einsatz entlassen.