Datum: 20. August 2014 um 10:45
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: B3 
Einsatzort: Bad Breisig
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Bad Breisig , Polizei Remagen 


Einsatzbericht:

Am Mittwochvormittag alarmierte die Leitstelle Koblenz die in Remagen stationierte Drehleiter zu einem Brandeinsatz nach Bad Breisig. Dort war im Bereich eines Industriegebäudes eine starke Rauchentwicklung gemeldet worden.

Bereits auf der Anfahrt konnten eine erste Lage auf Sicht zurückgemeldet werden, die Drehleiterbesatzung konnte die Rauchentwicklung bestätigen. Die Drehleiter traf als erstes Feuerwehrfahrzeug vor Ort ein, die Erkundung durch den Fahrzeugführer ergab, dass neben dem Gebäude mehrere Holzpaletten, alte Computer, Monitore, Drucker und eine größere Menge weiterer Elektroschrott in voller Ausdehnung brannte. Die Flammen griffen bereits auf ein hölzernes Vordach mit weicher Bedachung über. Der sich schnell ausbreitende Brand wurde durch drei Trupps unter Atemschutz mit je einem C-Rohr bekämpft, durch die Besatzung der Drehleiter wurde der Aufbau einer Riegelstellung vorbereitet. Neben der Drehleiter war auch der Kommandowagen aus Remagen zur Unterstützung der Kameraden aus Bad Breisig ausgerückt, ein Angriffstrupp wurde von Wehrleuten der Römerstadt gestellt.

Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht war, wurden die Remagener Feuerwehr aus dem Einsatz entlassen, die Nachlöscharbeiten führten Einsatzkräfte der Verbandsgemeinde Bad Breisig durch.