Datum: 22. Juni 2014 um 10:00
Alarmierungsart: Veranstaltungen etc.
Einsatzart: S1 
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: DRK OV Remagen 


Einsatzbericht:

Am dritten Wochenende im Juni fand in der Remagener Innenstadt der jährliche Lebenskunstmarkt statt. Um den Brandschutz für den Innenstadtbereich sicherzustellen, richtete die Feuerwehr im Bereich An der Alten Post eine Festwache ein, diese war mit mehreren Einsatzkräften von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr besetzt.

Neben der Feuerwehr nutzte auch das Deutsche Rote Kreuz die Festwache, um dort einen Sanitätsdienst einzurichten.

Am Sonntag strömten erneut zahlreiche Besucher bei schönem Wetter in die Römerstadt am Rhein, Feuerwehr und DRK mussten auch am zweiten Tag des Einsatzes nur selten tätig werden.

Am Nachmittag suchte eine Radfahrerin die Sanitätsdienststelle auf, nachdem sie gestürzt war und sich leichte Verletzungen am Bein zugezogen hatte. Nach ambulanter Versorgung durch die Einsatzkräfte konnte sie den Marktbesuch fortsetzen. Ein Kind das von besorgten Eltern als vermisst gemeldet wurde, konnte nach wenigen Minuten wiedergefunden und den Erziehungsberechtigten übergeben werden. Wie am Vortag unterstützten Einsatzkräfte das Ordnungsamt der Stadt bei der Kontrolle der Flucht- und Rettungswege. Hier fiel besonders positiv auf, dass nahezu alle Rettungswege während des gesamten Veranstaltungstags durch die anreisenden PKW-Fahrer freigehalten wurden und die Mitarbeiter des Ordnungsamtes kaum einschreiten mussten.

Ortsunkundige Besucher des Marktes nutzten auch am Sonntag die Möglichkeit, sich bei den Wehrleuten über die Stadt zu informieren.