Datum: 15. September 2007 um 00:00
Alarmierungsart: Sirene
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Am Samstagabend wurde die Einheit zu einem Wohnungsbrand in der Bergstrasse per Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. Nach Eintreffen des kompletten Löschzuges( KdoW, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 8/6) wurde festgestellt, dass im Dachgeschoss ein Stromverteilungs- kasten in Brand geraten war. Der Angriffstrupp unter PA löschte mittels C-Rohr den in Brand geratenen Stromkasten und die ebenfalls brennende Wand- und Deckenverkleidung. Gleichzeitig wurde über den Korb der Drehleiter ein Außenangriff mittels C-Rohr des brennenden Dachstuhles vorgenommen. Wegen der unklaren Lage wurden weitere Atemschutzgeräteträger der Einheit Kripp nachalarmiert, die am Einsatzort in Bereitschaft stehend, nicht mehr eingreifen mussten. Der Brand war nach etwa 1 Stunde gelöscht. Im Anschluss wurde die Dachöffnung noch provisorisch mit einer Kunststoffplane verschlossen. Außerdem waren im Einsatz die Polizei Remagen ,ein RTW des DRK und der Wehrleiter mit Stellvertreter.