Datum: 27. November 2012 um 13:52
Alarmierungsart: Sirene
Einsatzart: B2 
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Polizei Remagen 


Einsatzbericht:

Gegen 13:50 Uhr fiel in zahlreichen Haushalten in Remagen und einigen weiteren Stadtteilen der Strom aus, kurz darauf alarmierte die Leitstelle Koblenz die Feuerwehr. Unter dem Einsatzstichwort Explosion in einem Trafohäuschens wurden die Sirenen ausgelöst. Wenige Minuten später traf das Tanklöschfahrzeug im Gewerbegebiet Remagen ein, aus einer Trafostation drang Rauch, ein Mitarbeiter des RWE, sowie die Polizei waren bereits vor Ort. Nachdem ein Fachmann bestätigt hatte, dass das Trafohäuschen stromlos ist, konnte dieses geöffnet werden. Im Inneren war ein Feuer ausgebrochen, Teile der Kunststoffverkleidung und ausgetretenes Öl brannten. Unter Atemschutz wurden die Flammen mit einem Kohlenstoffdioxid- Feuerlöscher bekämpft. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde die Station anschließend kontrolliert, der Brand war vollständig gelöscht. Im Anschluss an die Löschmaßnahmen wurde etwa 30 Minuten Brandwache gehalten, danach war die Temperatur der Trafostation soweit abgekühlt, dass eine weitere Gefahr ausgeschlossen werden konnte. Die Einsatzstelle übernahm ein Mitarbeiter des RWE, seine Kollegen sorgten dafür, dass ab ca. 15:45 Uhr alle Haushalte wieder Strom zur Verfügung hatten. Während des Stromausfalls waren in den betroffenen Stadtteilen die Notfallanlaufpunkte durch weitere Wehrleute besetzt worden.