Datum: 1. Mai 2008 um 12:05
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Kurz vor Mittag, wurden die Wehrleute, während der Veranstaltung „ Tag der offenen Tür“, über Funkmeldempfänger zu einem Unfall mit einem Reisebus auf die K 39, in Richtung Kirchdaun, in Höhe der Straußenfarm gerufen. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde folgende Lage festgestellt: Ein Reisebus hatte sich beim Verlassen des Geländes der Straußenfarm den Kraftstofftank aufgerissen, zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch ca. 700ltr. Dieselkraftstoff im Tank. Durch die Besatzung des GWG 1, welche sich mit einem leichtem Chemikalien- Schutzanzug ausgerüstet hatten, wurde der Kraftstoff mittels einer speziellen Gefahrstoff-Umfüllpumpe in Fässer umgepumpt. Die Verunreinigung auf der Straße wurde durch Bindemittel gebunden und aufgenommen. Während des Einsatzes wurde durch die Besatzung des TLF 16/25 der Brandschutz sichergestellt und die Unfallstelle abgesichert. Der Einsatz dauerte ca. 3,5 Stunden, danach wurde die Unfallstelle an die Straßenmeisterei übergeben.