Datum: 20. Juni 2007 um 00:00
Alarmierungsart: Sirene
Einsatzort: Oberwinter
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Remagen

Einsatzbericht:

Rund 10.000 Euro Schaden verursachte ein Feuer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Birgel, oberhalb von Oberwinter. Um 02.34 Uhr heulten in Remagen, Oberwinter und Rolandswerth die Sirenen, gemeldet wurde der Feuerwehr ein Wohnungsbrand in Birgel, näheres war nicht bekannt. Binnen weniger Minuten rückten die Wehrleute mit mehreren Fahrzeugen aus. An der Einsatzstelle angekommen bot sich folgendes Bild: Der Anbau eines Wohnhauses brannte, aus dem Dachgeschoss des Hauptgebäudes drang Rauch. Die Hausbewohner hatten bereits selber Löschversuche unternommen, bei Eintreffen der Feuerwehr befanden sie sich bereits außerhalb des Gebäudes. Den Einsatzkräften gelang es schnell das Feuer zu löschen, jedoch drang noch eine längere Zeit Rauch aus dem Gebäude. Die Wehrleute vermuteten einen Schwelbrand, teilweise wurde das Dach abgedeckt um an evtl. Brandnester zu gelangen. Nach ca. eineinhalb Stunden konnte mit Sicherheit gesagt werden, dass es definitiv keine Brandherde mehr gab, nach und nach verließen die Einsatzkräfte den Einsatzort. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Einsatzende war um 04.20 Uhr.