Datum: 24. Juni 2015 um 09:15
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: W3 
Einsatzort: Oberwinter
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Remagen – Einheit Kripp , Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Feuerwehr Remagen – Einheit Rolandswerth , Wasserschutzpolizei Andernach 


Einsatzbericht:

Ein havariertes Sportboot sorgte am Mittwochvormittag für den Einsatz mehrerer Feuerwehren aus dem ganzen Stadtgebiet.

Passanten meldeten der Leitstelle in Koblenz gegen 09:15 Uhr ein gesunkenes Sportboot im Oberwinterer Yachthafen. Das rund acht Meter lange Boot war nahezu vollständig im Hafenbecken versunken. Mehrere Boote, die Feuerwehrmehrzweckfähre und Fahrzeuge an Land fuhren die Einsatzstelle an. Zunächst wurden Betriebsstoffe mit Ölsperren eingedämmt die in geringer Menge austraten. Anschließend konnte durch den Einsatz mehrerer leistungsstarker Pumpen und dem zeitgleichen Anheben mit dem auf der Feuerwehrfähre montierten Kran das Boot angehoben werden. Nach einiger Zeit schwamm das Sportboot wieder.

Mit einem Mehrzweckboot schleppten Einsatzkräfte den Havaristen zu einer nahegelegenen Werft. Dort hob ein Kran das Boot an Land.

Beamte der Polizei nahmen die Ermittlungen zur Ursache der Havarie auf.

-LA-