Datum: 24. September 2012 um 07:30
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: W2 
Einsatzort: Rolandseck
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Facheinheit Wasserschutz , Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Polizei Remagen , Polizeihubschrauber , Wasserschutzpolizei Andernach , Wasserschutzpolizei Bonn 


Einsatzbericht:

Am Montagmorgen alarmierte die Leitstelle Koblenz die Einheit Oberwinter, sowie die Facheinheit Wasserschutz. In Höhe der Fähre Rolandseck hatte sich eine Person in vermutlich suizidaler Absicht in den Rhein begeben und wurde nun vermisst. Das Rettungsboot (RTB) der Feuerwehr Oberwinter, sowie das Mehrzweckboot (MZB1) der Facheinheit Wasserschutz rückten aus und suchten den Fluss ab. Die Wasserschutzpolizei war mit zwei Booten im Einsatz und unterstütze die Suchmaßnahmen. Mitglieder des Führungsdienstes der Feuerwehr Remagen rückten mit dem in Remagen stationierten Einsatzleitwagen (ELW1) zum Fähranleger Rolandseck aus. Von dort aus koordinierten Feuerwehr und Polizei den Einsatz. Nach über einer Stunde wurde die Suche ergebnislos abgebrochen.