Datum: 15. Januar 2012 um 09:48
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: H2 
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Polizei Remagen , Rettungsdienst Remagen 


Einsatzbericht:

Remagen. Heute Vormittag wurde die Einheit Remagen von der IRLS Koblenz zu einer dringenden Türöffnung in der Innenstadt alarmiert. An der Einsatzstelle wurden die Kräfte bereits vom Rettungsdienst erwartet. Eine ältere Person benötigte in ihrer Wohnung im 4OG eines Mehrfamilienhauses dringend medizinische Hilfe. Nach kurzer Absprache mit dem Rettungsdienst und aufgrund fehlender adäquater Kontaktaufnahme durch die verschlossene Wohnungstür mit der hilflosen Person, wurde die Türe gewaltsam durch die Kräfte der Feuerwehr geöffnet. Im Anschluss konnte der Rettungsdienst sich um die nach einem Sturz in der Wohnung liegenden älteren Person kümmern und medizinisch versorgen. Mit Hilfe der Feuerwehrkräfte wurde der Rettungsdienst beim Transport der verletzten Person aus der Wohnung unterstützt. Die beschädigte Wohnungstüre wurde mit zwei großen Holzplatten notdürftig repariert und wieder verschlossen. Nach ca. 1,5 Std. war der Einsatz für die Feuerwehr Remagen beendet.