Datum: 4. Juli 2014 um 02:06
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: B2 
Einsatzort: Oberwinter
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Feuerwehr Remagen – Einheit Rolandswerth , Polizei Remagen , Rettungsdienst Remagen 


Einsatzbericht:

Gegen zwei Uhr in der Nacht bemerkten Autofahrer einen Feuerschein im Bereich einiger Kleingärten in Oberwinter, unmittelbar neben der Bundesstraße 9 und dem angrenzenden Rhein.

Sie alarmierten die Feuerwehr und entdeckten die Ursache des Feuerscheins – eine größere Gartenlaube in der sich ein Brand entwickelt hatte.

Den Passanten gelang es, eine in der Hütte schlafende Person zu wecken, diese konnte sich unverletzt retten. Einsatzkräfte der Feuerwehren Remagen, Oberwinter und Rolandswerth gingen mit drei Angriffstrupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das Brandgut mit einem Schaumteppich abgedeckt.

Die Gartenlaube brannte vollständig ab, angrenzende Gebäude wurden nicht beschädigt. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.