Bei diesem Mehrzweckboot (MZB) handelte es sich um ein ehemaliges “M-Boot, groß”der Bundeswehr, welches in Eigenleistung auf die Bedürfnisse der Feuerwehr umgerüstet wurde. Dieser Bootstyp ist in Knickspantbauweise mit leicht nach außen gewölbten Flächen des Bodens und der Seiten in Schweißkonstruktion gebaut. Angetrieben wurde das M-Boot von einem luftgekühlten Viertakt-Dieselmotor mit 12 Zylindern in V-Stellung. Der Motor hatte einen Hubraum von 19000 cm³ und eine Leistung von 250 PS. Über zwei ausziehbaren Gelenkwellen mit Kreuzgelenken, die durch ein Zwischenlager verbunden sind,  wurde das Boot von einem Ruderpropeller angetrieben und gelenkt. (Auszug: TDv 1940/001-13 BW)

Funkausstattung Rheinfunk (UBI), 4m BOS-Funk, Digitalfunk

Hersteller Schottel-Werft Oberspay/Rh

Abmessungen Länge (ü.a) 9,20m, Breite (ü.a.) 2,50m, Tiefgang 0,96m

Geschwindigkeit 21,5 km/h

Gewicht 6400kg