Viele junge Kids träumen davon, einmal bei der Feuerwehr tätig zu werden, doch bisher mussten sie immer warten, denn das Mindestalter für den Eintritt in eine Jugendfeuerwehr liegt bisher bei 10 Jahren. Um  gerade diese Jüngsten weiter zu begeistern und an der Idee der freiwilligen Feuerwehr teilhaben zu lassen, entschloss man sich in der Einheit Remagen, eine Bambini-Feuerwehr für Kinder im Alter von 6-10 Jahren zu gründen. Bereits am 01.04.2022 konnte diese dann, nach Festlegung einer Jugendordnung und Abhaltung eines ersten Elternabends, als 2. Bambini-Feuerwehr im Kreis Ahrweiler gegründet werden. Von Beginn an war die Nachfrage immens, so dass zur Zeit die Kapazität mit 22 Mitglieder völlig ausgeschöpft ist. Am Sonntag, dem 04.09.2022, wurde die Gründungsfeier, welche aufgrund von Corona leider verschoben werden musste, im Feuerwehrhaus in Remagen nachgeholt. Die Veranstaltung begann mit Grußworten von Bürgermeister Björn Ingendahl, Einheitsführer Dirk Henkel, dem Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Marco Metz und des Vorsitzenden des Fördervereins, Uwe Heiden. Im Anschluss erfolgte von Bürgermeister Ingendahl die Verpflichtung von Marc Lüdenbach zum Leiter der Bambini-Feuerwehr, sein Stellvertreter wurde Alexander Lembke. Unterstützend tätig werden die Betreuerinnen Desiree Lembke und Sabrina Scheil, weiterhin gehören noch Renate Döring und Kevin Rollheiser zum Team. Der Schwerpunkt der jungen Gruppe liegt zunächst auf dem spielerischen Aspekt, aber auch feuerwehrtechnische Elemente kommen nicht zu kurz. Die Übungsabende finden jeden ersten Mittwoch im Monat in der Zeit von 17:00 – 18:30 Uhr im Feuerwehrhaus Remagen statt. Materiell wurde die Gruppe bei der Eröffnungsfeier vom Förderverein mit drei Bobby-Cars, von der Unfallkasse RLP mit einer Spielekiste, von der Firma Marc Willms mit passendem Schlauchmaterial und finanziell vom Kreisfeuerwehrverband  unterstützt. Der Tenor der Veranstaltung war eindeutig, so interessant aufgestellt, sollte die Nachwuchsförderung doch gelingen.