Datum: 24. Februar 2009 um 00:02
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzort: Oberwinter
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Feuerwehr Remagen – Einheit Rolandswerth , Polizei Remagen , Rettungsdienst Remagen 


Einsatzbericht:

Remagen/Oberwinter. In der Nacht vom 23.-24.02.09 wurde die Einheit Remagen zu einem Verkehrsunfall auf der B9 alarmiert. Die Polizei benötigte nach einem tödlichen Verkehrsunfall technische Unterstützung durch die Feuerwehr. Laut Polizei war ein Fußgänger entlang der Bundesstraße marschiert und hatte vermutlich versucht die Straße zu überqueren. Dabei wurde er von einem PKW erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort überrollte ein weiteres Auto den bereits auf dem Boden liegenden Mann. Für den Fußgänger kam jede Hilfe zu spät – er starb noch an der Unfallstelle. Die beiden Autofahrer kamen mit einem Schock ins Krankenhaus. Für die genaue Unfallaufnahme, musste die komplette Einsatzstelle auf ca. 200m komplett ausgeleuchtet werden. Die Bundesstraße war während des Einsatzes voll gesperrt. Nach umfassender Spurensicherung durch die Polizei konnte der Einsatz nach fast drei Stunden beendet werden.