Datum: 15. Oktober 2006 um 00:00
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzort: Remagen / Rhein (Unkelstein)
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Remagen

Weitere Kräfte: FEH Wasserschutz 


Einsatzbericht:

Am Sonntag den 15.10.2006 wurde die Facheinheit Wasserschutz um 17.34 Uhr von der PI Remagen über FME alarmiert. Anlass war eine havarierte Segelyacht, die sich in einer Fahrwasserbegrenzungstonne in Höhe der Unkelsteinbrücke zwischen Remagen und Oberwinter vefangen hatte. Die Wehrleute rückten mit zwei Mehrzweckbooten zur Einsatzstelle aus. Vor Erreichen des Havaristen war allerdings ein Sportboot der Segelyacht zur Hilfe gekommen. Dieses hatte das Segelboot freigeschleppt und manövrierte es in den Yachthafen Oberwinter. Die Feuerwehr fuhr die Einsatzstelle an, um den Schaden an der Begrenzungstonne zu kontrollieren. Da diese durch den Havaristen beschädigt worden und nicht mehr auf dem Radar der Binnenschiffe zu sehen war, sicherten die beiden Einsatzboote die Gefahrenstelle vorübergehend ab. Nach Rücksprache mit der Wasserschutzpolizei, sowie der Revierzentrale Oberwesel verständigte man sich darauf, dass die Schifffahrt von Seiten der Revierzentrale Oberwesel über die fehlende Begrenzungstonne informiert wird. Gegen 18.20 Uhr verließen beide MZB die Einsatzstelle. Einsatzende war um 18.30 Uhr.