Datum: 16. November 2019 um 11:13
Alarmierungsart: Funk
Einsatzart: G3 
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Gefahrstoffzug des Kreises Ahrweiler , Gefahrstoffzugführer Landkreis Ahrweiler , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Geruchsbelästigung führte zu Großeinsatz der Feuerwehr

Remagen. In den frühen Mittagsstunden des Samstages wurde die Feuerwehr Remagen zu einer wahrnehmbaren Geruchsbelästigung auf den Parkplatz am Güterbahnhof alarmiert. Aus bisher nicht bekannter Ursache war eine geringe Menge einer geruchsintensiven Flüssigkeit freigesetzt worden. Nach Erreichen der Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr der Gefahrenbereich gesperrt und der Gefahrstoffzug des Kreises Ahrweiler nachalarmiert, da Identifizierung, Gefährlichkeit und Ausbreitung der Flüssigkeit noch nicht abschließend ermittelt und ein ausgetretenes Gefahrgut nicht auszuschließen waren. Nach Eintreffen der angeforderten Sondereinheiten konnte der gesamte Gefahrenbereich, hier unter der Verwendung von Chemikalienschutzanzügen, erkundet werden. Sämtliche Messungen der eingesetzten Trupps ergaben ein negatives Ergebnis, es waren keine messbaren Gefahrstoffe festzustellen, so dass Entwarnung gegeben werden konnte. Trotzdem erfolgte vorsorglich eine Spülung der Kanalisation und der Fläche des Parkplatzes. Im Rahmen dieses Einsatzes wurden keine Personen verletzt. Es waren insgesamt 50 Kräfte der Feuerwehr Remagen und des Gefahrstoffzuges Kreis Ahrweiler, der Rettungsdienst und die Polizei beteiligt.

 

Bericht: -G.G.-
Bilder: Feuerwehr Remagen