Datum: 9. März 2008 um 16:00
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzort: Oberwinter
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Feuerwehr Remagen – Einheit Rolandswerth 


Einsatzbericht:

Am Sonntagnachmittag wurden die Einheiten Oberwinter, Rolandswerth und Remagen zu einem Erdrutsch auf die Kreisstrasse in Oberwinter ” Im Ellig” gerufen. Bei Eintreffen wurde festgestellt, dass wegen eines Rohrbruches der Hangbereich unterspült worden war und anschließend ca 40 cbm Erde, Sträucher und Geröll auf die Strasse gerutscht waren. Nach ersten Absicherungsmaßnahmen in Verbindung mit der Polizei, Straßenmeisterei und dem städtischen Bauhof wurde mittels eines Baggers das Erdreich soweit beseitigt, dass ein Mitarbeiter des EVM (zuständig für die Wasserversorgung) die Wasserversorgung zwischen Strasse und Wohnhaus “abschiebern” konnte. Im Anschluss wurde mittels Folien und Pfählen der beschädigte Hang abgedeckt, um ein weiteres Abrutschen zu verhindern. Die Strasse wurde durch die Straßenmeisterei und der Polizei für den Verkehr komplett gesperrt. Einige Anwohner mussten aus Sicherheitsgründen ihre Wohnung verlassen, und mussten ins Hotel oder zu Bekannten. Anwesend waren neben den Feuerwehreinheiten und den o.a Institutionen auch der Bürgermeister, Leiter Ordnungsamt, Kreisfeuerwehrinspekteur, Wehrleiter und sein Stellvertreter.