Datum: 8. Dezember 2011 um 08:58
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Rettungsdienst Remagen 


Einsatzbericht:

Remagen. Am heutigen frühen Vormittag wurde die Einheit Remagen für eine dringende Türöffnung in die Innenstadt durch die Rettungsleitstelle Koblenz alarmiert. Aufgrund eines medizinischen Notfalls in einer Wohnung im 4 OG konnte die betroffene Person aus eigener Kraft dem Rettungsdienst nicht die Wohnungstüre öffnen,daher benötigte der Rettungsdienst Amtshilfe beim Öffnen der Wohnungstüre. An der Einsatzstelle konnte der Einsatzleiter Kontakt mit der verunfallten Person durch die verschlossene Türe aufnehmen. Da es sich nicht um eine lebensbedrohliche Situation handelte,wurde versucht ein gewaltfreier Weg in die Wohnung zu finden. Dafür wurde die Drehleiter vor dem Haus in Stellung gebracht und es konnte ein Fenster im 4 OG gewaltfrei ohne einen Schaden zu verursachen geöffnet werden. Ein Feuerwehrmann konnte so über die Drehleiter in die Wohnung gelangen und dem Rettungsdienst die Türe öffnen. Nach ca. 15min war der Einsatz der Feuerwehr beendet.