Funkrufname Florian Remagen 1/46-1

Baujahr 2016

Fahrgestell MAN – TGM 13.290

Aufbau Rosenbauer

Besatzung 1/8

Das Hilfeleistungslöschfarzeug 20 ist das Erstangriffsfahrzeug der Einheit Remagen. Es ist sowohl zur Brandbekämpfung, als auch zur umfangreichen technischen Hilfeleistung ausgerüstet, desweiteren führt es Ausrüstung für Erstmaßnahmen bei Gefahrguteinsätzen mit. Die Konzeption als Löschgruppenfahrzeug befähigt die Mannschaft – neun Einsatzkräfte – dazu als eigenständige Einheit die meisten Einsatzsituationen autark abarbeiten zu können. Bei der verbauten Pumpe handelt es sich um eine per Nebenantrieb vom Fahrzeugmotor betriebene Feuerlöschkreiselpumpe (FPN=Feuerlöschpumupe Normaldruck). Der Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 2000L befähigt die Wehrleute einen schnellen Einsatz vornehmen zu können ohne dafür eine Wasserversorgung aufgebaut haben zu müssen. Dazu ist in Geräteraum 6  eine Schnellangriffseinrichtung verbaut. Um bei Verkehrsunfällen adäquat Hilfe leisten zu können, wird ein erweiterter Ausrüstungssatz technische Hilfe mitgeführt.


Feuerwehrtechnische Beladung / Ausstattung (Auszug):

  • FPN 10-3000
  • Ausrüstung zur Brandbekämpfung und Wasserentnahme aus offenen Gewässern und Hydranten
  • Schaumausrüstung (Kombinationsschaumrohr Schwer-/Mittelschaum)
  • Wassertank 2000L
  • Schaummitteltank 230L
  • Schnellangriff
  • Atemschutzgeräte und Atemschutznotfalltasche
  • dreiteilige Schiebleiter
  • vierteilige Steckleiter
  • Überdrucklüfter
  • Wärmebildkamera
  • GAMS Satz
  • Sprungretter
  • Tür-/Fensteröffnunsset
  • Hydraulischer Rettungssatz (Schere, Spreizer, 3 Rettungszylinder)
  • Satz Hebekissen
  • Lichtmast
  • Analog-/Digitalfunk