Datum: 7. Dezember 2010 um 15:10
Alarmierungsart: Sirene
Einsatzort: Oberwinter
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Polizei Remagen , Rettungsdienst Remagen 


Einsatzbericht:

Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehren Remagen, Oberwinter und Rolandswerth infolge eines schweren Verkehrsunfalls alarmiert. Auf der B 9 in Oberwinter, in Höhe des Pegelhauses am Oberwinterer Yachthafen, waren zwei PKW kollidiert, ein Fahrer war nach ersten Angaben eingeklemmt. Zeitgleich mit der Feuerwehr rückte der Rettungsdienst der Rettungswache Remagen aus. Durch die zuerst eintreffenden Fahrzeuge der Einheit Oberwinter wurde eine Lageerkundung durchgeführt und der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt. Entgegen der ersten Meldung war keiner der Fahrzeuginsassen eingeklemmt. Die Einheit Remagen konnte den Einsatz abbrechen, Feuerwehrkameraden aus Oberwinter und Rolandswerth unterstützten den Rettungsdienst bei der patientengerechten Rettung des Fahrzeugführers, sicherten die Einsatzstelle ab und reinigten die Fahrbahn. Während der Rettung der Unfallbeteiligten und der Unfallaufnahme durch die Polizei Remagen war die B 9 zeitweise komplett gesperrt.