Datum: 22. Februar 2011 um 08:30
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzort: Oberwinter
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Feuerwehr Remagen – Einheit Rolandswerth , Polizei Remagen , Rettungsdienst Kreis Ahrweiler 


Einsatzbericht:

Oberwinter. Am heutigen Tag gegen 08.30h alarmierte die Polizei Remagen die Einheiten Oberwinter und Rolandswerth, sowie die Stützpunkwehr Remagen zu einem Verkehrsunfall auf die B9. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall auf der B9 im Ortsteil Oberwinter Höhe Yachthafen mit eingeklemmter Person. Nach Einsatzstichwort VU mit eingeklemmter Person rückten die örtlichen Einheiten aus Oberwinter und Rolandswerth, sowie die Stützpunkwehr Remagen mit RW1, TLF16/25 und ELW1 sofort aus. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle fand man ein Fahrzeug auf der Seite liegend mit einem unverletzten Insassen vor. Der Fahrzeuginsasse konnte sich aus eigener Kraft nicht aus dem Fahrzeug befreien. Mittels einer speziellen Glassäge konnte die Frontscheibe entfernt werden und die Person dem anwesenden Rettungsdienst übergeben werden. Das Unfallfahrzeug wurde von den Einsatzkräften wieder auf die Räder gestellt und die Einsatzstelle der Polizei Remagen übergeben. Für die Zeit des Einsatzes war die B9 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.