Datum: 14. September 2018 um 16:25
Alarmierungsart: Sirene
Einsatzart: B3 
Einsatzort: Rheinhöhe / Bandorf
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Energieversorgung Mittelrhein , Feuerwehr Remagen – Einheit Kripp , Feuerwehr Remagen – Einheit Oberwinter , Feuerwehr Remagen – Einheit Oedingen , Feuerwehr Remagen – Einheit Rolandswerth , Feuerwehr Remagen – Einheit Unkelbach , Feuerwehr Sinzig (TLF 24/50) , Kreisfeuerwehrinspekteur , Polizei Remagen , Rettungsdienst Remagen , Sperber 91 (Polizeihubschrauber) , Wehrleiter Stadt Remagen 


Einsatzbericht:

Am Freitagnachmittag alarmierte die Leitstelle Koblenz die Feuerwehr zunächst zu einer unklaren Rauchentwicklung im Hang zwischen Birgeler Kopf und Bandorf. Durch die zuerst eintreffenden Kräfte aus Oberwinter stellte sich haraus, dass ein Bereich der Vegitation von ca. 500 Quadratmetern brannte. Des Weiteren drohte das Feuer auf die im Hang angrenzenden Wohngebäude überzugreifen. Aufgrund dieser Meldung wurde die Alarmstufe erhöht und alle Einheiten der Feuerwehr Stadt Remagen an die Einsatzstelle beordert. Darüberhinaus forderte die Feuerwehreinsatzzentrale das Großtanklöschfahrzeug aus Sinzig zur Sicherstellung der Wasserversorgung an. Überdies zu besseren Lageerkundung der Polizeihubschrauber des Landes Rheinland Pfalz. Mittels 5 Rohren wurde das Feuer bekämpft, sodass lediglich die Vegitation zu Schaden gekommen ist. Nach ca. 3 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

 

Bericht: – T.G. –

Bilder: Feuerwehr Oberwinter