Datum: 8. Oktober 2013 um 16:28
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: H2 
Einsatzort: Oberwinter
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Tier in Not, Pferd in Waldböschung unter Baum eingeklemmt

Bei Eintreffen lag ein Pferd unterhalb eines Weideplatzes in einem angrenzenden Waldstück in einer Böschung, Kopfüber und mit den Beinen in Astwerk, Gestrüpp und Stacheldraht eingeklemmt.

Vermutlich ist das Tier beim Weiden abgerutscht und lag nun schon eine länger Zeit in dieser misslichen Lage. Ein hinzugezogener Tierarzt versucht zunächst den Kreislauf des Tier mit Medikamenten und Infusionen zu stabilisieren, gleichzeitig wurde durch die Feuerwehr das Astwerk, und der Stacheldraht entfernt. Leider gelang es nicht das Tier zu stabilisieren, so dass der Tierarzt das Pferd vor Ort einschläfern musste.

Im Anschluss wurde mit Hilfe des Rüstwagens und einer großen Baumaschine das Tier geborgen und an einen befestigten Weg gebracht.