Datum: 27. Oktober 2014 um 18:45
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: H2 
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Bundespolizei , Polizei Remagen , Rettungsdienst Remagen 


Einsatzbericht:

Am Montagabend wurde die Feuerwehr Remagen gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei an den Bahnhof Remagen alarmiert.

Dort war, aus zunächst ungeklärter Ursache, eine Frau verunfallt. Die Person war zwischen einen an Gleis 1 stehenden Intercity und die Bahnsteigkante gefallen, als der Zug anfuhr wurde sie teilweise überrollt. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten die Rettungsmaßnahmen und leuchteten die Einsatzstelle während der Unfallaufnahme durch Polizeibeamte aus. Zeugen des Unfalls erlitten einen Schock und wurden durch Einsatzkräfte und Notfallseelsorger betreut. Die verunfallte Frau wurde durch den Rettungsdienst in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht. Während des Einsatzes waren zwei Gleise im Bahnhof gesperrt, nach rund anderthalb Stunden war der Einsatz beendet.