Datum: 9. April 2015 um 15:27
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Einsatzart: B2 
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Remagen. Ein Brand in einer Produktionhalle im Industriegebiet erforderte am Nachmittag des Donnerstages den Einsatz der Feuerwehr. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in einem Starkstrom-Container, welcher in der Produktionshalle stand, zu einem Schwelbrand. Nach umfangreichen Vorsorge- und Sicherungsmaßnahmen wurde die Tür des Containers von den mit Atemschutz eingesetzten Feuerwehrleuten geöffnet. Diese konnten den Brand dann relativ schnell mit Kohlendioxid ablöschen und somit den Schaden begrenzen. Im Anschluss setzten die Einsatzkräfte noch zwei Hochleistungslüfter ein, um die Halle zu entrauchen. Die Polizei nahm vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache auf. Neben der Feuerwehr, die mit insgesamt 24 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort war, stand auch ein Rettungswagen vorsorglich in Bereitschaft. Verletzt wurde niemand, zur Schadenshöhe können zur Zeit noch keine Angaben gemacht werden.