Datum: 25. März 2015 um 10:00
Alarmierungsart: Sirene
Einsatzart: G3 
Einsatzort: Remagen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Gefahrstoffzug LK Ahrweiler , Polizei Remagen , Rettungsdienst Remagen , Wehrleiter Stadt Remagen 


Einsatzbericht:

„Auslaufende Schwefelsäure in der Innenstadt von Remagen“ lautete die Alarmierung am Mittwochvormittag für die Feuerwehr. Am Vorabend erst hatten die Einsatzkräfte die Maßnahmen trainiert, die ergriffen werden müssen, wenn Gefahrstoffe aus Tanks austreten, nun der vermeintliche Ernstfall. Aus einem 1000-Liter Tank eines Pritschenwagens lief eine Flüssigkeit aus, Zeugen sprachen von Schwefelsäure. Nachdem der Gefahrenbereich abgesperrt worden war, erkundeten Wehrleute den defekten Tank, es stellte sich heraus, dass es sich bei der Flüssigkeit nicht um Säure, sondern um Wasser handelte. Dieses wurde von Bauarbeitern bei einer nahe gelegenen Baustelle benötigt. Auf der Anfahrt nach Remagen befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch mehrere Fahrzeuge des Gefahrstoffzugs der Feuerwehr aus verschiedenen Städten des Landkreises. Diese konnten die Anfahrt abbrechen, der Einsatz wurde ohne weitere Maßnahmen beendet.